Neues Modell M2 der Mobius ActionCam angekündigt

Der Hersteller der Mobius ActionCam hat heute bekanntgegeben, dass es in Kürze neben der aktuellen Kamera ein weiteres Modell mit dem Namen Mobius ActionCam M2 geben wird, das -neben weiteren Optimierungen- nun auch die Möglichkeit bieten wird,

1080p Aufnahmen mit 60fps und sogar 720p-Aufnahmen mit 120fps

zu erstellen.

Es wird sich hierbei nach aktuellem Stand um ein zusätzliches Kameramodell mit etwas höherem Preis handeln, neben dem die aktuelle Version der Kamera weiterhin angeboten wird.

Weitere Details zu dieser neuen Version der Kamera beinhalten:

  • Verbesserte Aufnahmequalität in dunklen Lichtsituationen
  • Erweiterter Kontrastumfang
  • Optimierte Hardware für Tonaufnahmen
  • Das Gehäuse der M2 wird dem der aktuellen Mobius ActionCam in Größe und Form sehr ähnlich sein.
  • Die Videoqualität der neuen Version wird die Aufnahmen der aktuellen Kamera noch einmal übertreffen.
  • Auch hier wird es voraussichtlich regelmäßige Firmware-Updates geben, um die Ausstattung der Software auf die Bedürfnisse der Nutzer anzupassen.
  • Der Stromverbrauch der M2 wird etwa 30% unter dem von vergleichbaren 1080p/60fps Kameras liegen.Dadurch kann bei etwa gleichbleibenden Aufnahmezeiten wie mit dem aktuellen Modell zum einen eine kleinere Batterie verwendet werden. Zum anderen ergibt sich dadurch eine verringerte Wärmebildung im laufenden Betrieb der Kamera.

Die größte weitere Neuerung dieser Kamera wird jedoch die Möglichkeit sein, zwischen dem h.264 (AVC) und dem neuen h.265 (HEVC) Video Codec auszuwählen.

Dieser h.265 Codec wird zukünftig der de facto Standard für HD Videos sein und den älteren h.264 Codec auf kurze Sicht ersetzen.

Hiermit lassen sich Videos erstellen, die bei gleicher Qualität nur etwa 50% des Datenvolumens benötigen. Für Nutzer der M2 Kamera ergeben sich dadurch hauptsächlich die folgenden Vorteile:

  • Durch die nur halb so grossen Videodateien wird die mögliche Aufnahmezeit bei gleich grosser Speicherkarte verdoppelt.
  • Die Kamera kann Videodateien mit deutlich weniger Stromverbrauch auf die Speicherkarte schreiben.
  • Videodateien können erheblich schneller von der Speicherkarte auf einen Computer übertragen werden.

Um in den Genuss dieser Vorteile zu kommen, muss selbstverständlich auf dem verwendeten Computer entsprechende Software zum Abspielen und Editieren von h.265 Inhalten bereitstehen. Die aktuellen Versionen des Windows Media Players, des MPC-HC und des VLC Players bieten diese Funktionalität allerdings heute bereits.

Nicht alle Schnittprogramme können derzeit schon mit diesem Standard umgehen, werden aber aller Voraussicht nach kurzfristig darauf umgestellt werden. Es handelt sich hierbei um den neuesten Stand der Technik und die M2 Kamera wird von Anfang an dafür bereit sein.

Bisher gibt es noch keine konkreten Informationen zu Preis und Veröffentlich des neuen Modells. Sofern die Entwicklung aber wie geplant verläuft, kann noch in diesem Herbst mit der Einführung der Kamera gerechnet werden.

Sobald es weitere Neuigkeiten zur Ausstattung und nähere Angaben zur Markteinführung gibt, finden Sie selbstverständlich alle Details hier bei uns im Blog!